WorldCalling4Me

Wenn die Welt ruft...

Dubai – oder: Sightseeing in 4 Stunden!

Soooo, Dubai also?!

Beginnen wir doch heute einmal damit, was mir sofort aufgefallen ist, als ich den Flughafen in Abu Dhabi verlassen habe und das mir auch noch Stunden später ganz offensichtlich in Erinnerung geblieben ist: KEIN Geschrei “Taxi, Madam, Taxi!” – und das in einem arabischen Land!

Ich landete heute gegen 6 Uhr Ortszeit. Trotz der Tatsache, dass ich aufgrund meiner nicht vorhandenen Urlaubsplanung vergessen hatte, mir ein Ticket für den shuttlebus von Abu Dhabi nach Dubai zu buchen, teilte mir der nette Herr am Etihad Schalter mit, dass ich es einfach mal versuchen solle. Gesagt getan, keine halbe Stunde später war ich auf dem Weg nach Dubai (Dauer: 1,5 Stunden). Direkt an der Etihad Travel Mall gab es auch eine Metro Station. Wundervoll. Der Weg, so kurz er schien, war heftig. Ich hatte das plötzliche Gefühl, vor einem riesigen Heißluftföhn zu stehen. Aber gut, alles, das sich nicht ‘draußen’ befand, war klimatisiert.

Mein erster Weg war natürlich erst einmal die Dubai Mall. Ich schlenderte hindurch – ein wahres Süßigkeitenparadies, ich hatte Schwierigkeiten, mich auch nur ansatzweise zusammenzureißen und konnte schließlich doch nicht widerstehen, Kaffee für umme gab es im Nespressoshop – fand auch relativ schnell den Eingang zum Burj Khalifa, den ich später benötigte, jedoch bereute ich zu diesem Zeitpunkt bereits, dass ich mein Ticket erst für 14 Uhr gebucht hatte. Aber wer konnte auch ahnen, dass ich soooo schnell und reibungslos in Dubai ankommen würde. Also beschloss ich, die verbleibenden 3 Stunden mit Sightseeing zu verbringen.

Ich besuchte:

1. Palm Island Jumeirah – riesig, aber absolut nicht sehenswert, da eigentlich nur ein Hotel neben dem anderen steht. Auch wenn man direkt am Meer entlang gehen kann, von Strandspaziergang konnte hier nicht die Rede sein – denn zum Strand runter konnte man nicht.

2. Den Stadtstrand – klein, aber ebenfalls nicht sehenswert.

3. Das World Trade Center – riesig, aber wenn das ursprüngliche WTC mal gesehen hat, nicht sehenswert.

4. Burj al Arab – riesig, schön anzusehen, aber das war es auch schon.

5. Jumeirah Emirates Towers – riesig, nett anzusehen, aber auch hier: that’s it.

Dann begab ich mich zurück zur Dubai Mall, schlenderte an den Dancing Fountains, die gerade leider aber nicht tanzten, und dem Souk al Bahar vorbei – auch nett, aber viel zu heiß, um sich länger draußen aufzuhalten. Die Zeit war gekommen, wieder Richtung Burj Khalifa zu gehen und ich durfte 30 Minuten vor der gebuchten Zeit nach oben fahren. Sagenhaft. Sagenhafter Ausblick auf Dubai. Aber was sieht man da eigentlich, wenn man in die Ferne sieht?! – Na, Wüste! Denn etwas anderes gibt es dort ja nicht.

Mein Fazit für Dubai: ich vergebe Dubai 3 von 5 möglichen Sternen – 1 Stern für die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft der Einheimischen, denn ich hätte mich mehrfach nicht nur in der Dubai Mall verlaufen, sondern brauchte auch etwas Unterstützung bei der Metro, 1 Stern für die öffentlichen Verkehrsmittel und die günstigen Taxis (übrigens, die Stadtautobahn: ebenfalls riesig, surprise, surprise!), denn ohne diese wäre ich nicht auf Palm Island gekommen (gut, was ich mir, wie ich jetzt weiß, ja auch hätte sparen können) und ein Stern für den Burj Khalifa, der als Wahrzeichen der Stadt wirklich absolut sehenswert ist.

Dubai ist definitiv in wenigen Stunden machbar, es ist definitiv bemerkenswert, wie riesig diese Stadt und ihre Gebäude sind, aber es hätte mich auch definitiv geärgert, hätte ich Dubai als Urlaubstrip gebucht und nicht nur als Zwischenstation nach Indonesien. Die Stadt mag schön sein, wenn man sich in einem der zig Nobelhotels einbuchen, für günstiger als in Deutschland ein paar Tage mit einem Maserati durch die Stadt und Wüste heizen und dadurch Zugang zu noch nobleren Hotels als das, das man bewohnt, erhalten möchte, aber ansonsten gibt es sicherlich zahlreiche Städte auf dieser Welt, die weitaus mehr zu bieten haben, seien es Bangkok, Siem Reap, Saigon oder, ja sogar, Hanoi! In zwei Stunden geht nun mein Shuttlebus zurück nach Abu Dhabi und ich setze meine Reise nach Singapur fort.

 

Dubai: check!

 

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz