WorldCalling4Me

Wenn die Welt ruft...

Blogparade “Bye bye Winter, hallo Sommer!” – Jetzt reicht’s echt!

Das erste Eis ist zwar mittlerweile schon gegessen und die ersten Sonnenstrahlen sind auf dem Balkon genossen, Chancen auf eine Wiederholung waren in den vergangenen Wochen hier in Deutschland nun aber sehr selten möglich. Und bereits wenige Tage nach meiner Rückkehr aus dem mindestens 25 Grad warmen Jordanien sitze ich nun an einem Nachmittag Mitte April (!) mit einem wärmenden Tee in der Hand und Strick-Socken an den Füßen auf meiner Couch.
Der Blick nach draußen: Dunkle Wolken. Der Blick auf die Wetterstation: 7 Grad! SIEBEN! In Heidelberg hat es heute Morgen sogar geschneit. In den kommenden Nächten ist Frost angesagt. Ich bin ja froh, dass ich aufgrund meiner Reise bisher keine Zeit gefunden hatte, die Winterreifen wechseln zu lassen.

Da kommt die Hallo-Sommer-Fotoparade von Christian und Katrin von Before We Die gerade recht. Diesem Ruf folge ich gerne und vollführe sozusagen einen Sonnentanz mit den sieben Kategorien:

  • Sonnenuntergang
  • High up in the sky
  • Getrunken
  • Beachlife
  • Gewachsen
  • Vitamin Sea
  • Das schönste Sommerfoto

Viel Spaß beim Fernweh! 🙂

 

Sonnenuntergang

Bodensee

Bei dieser Kategorie hatte ich große Probleme, mich für ein Bild zu entscheiden. Zig Sonnenuntergänge habe ich in den letzten Jahren fotografiert und einer ist schöner als der andere. Da aber alle, die ich in die engere Wahl genommen hatte – das wurde mir währenddessen dann bewusst – nicht in Deutschland entstanden sind, habe ich mich schließlich für dieses entschieden. Es zeigt den Sonnenuntergang am Bodensee irgendwo zwischen Überlingen und Meersburg. Ein paar Tage habe ich vor einiger Zeit am Bodensee zum Wellness verbracht, die Ruhe genossen und mich tiefen entspannt.

High up in the sky

Naheliegend wäre hier natürlich eines der tausend Flugzeugbilder von Flugzeugen, aus Flugzeugen heraus, Flugzeugen über mir, usw. 🙂 Ein großer Traum von mir war es jedoch, einmal im Leben über die Sky Bridge der Petronas Towers in Kuala Lumpur zu gehen und von dort herunterzuschauen. Letzten Sommer habe ich mir diesen Traum endlich erfüllt.

Getrunken

Ich füge “und gegessen” dieser Kategorie hinzu. Dieses Bild ist in einem Straßencafé in Barcelona entstanden – Sommer, Sonne, Sightseeing, Kaffeepäuschen. Auch wenn das Bild schon zwei Jahre her ist, weder werde ich diesen Espresso und am allerwenigsten diesen hammer Schokokuchen vergessen, der nicht nur vor dem Verzehr noch kurz in die Mikrowelle gestellt, sondern auch noch mit warmer Schokosoße übergossen wurde.

Beach Life

Malta hatte ich unterschätzt und bis vor einiger Zeit so gar nicht auf dem Schirm. Die Strände Maltas und den kleinen, umliegenden Inseln hatten einen unglaublichen Zauber auf mich. Den ganzen Tag hätte ich dort liegen und einfach nur ins Wasser starren können.

Gewachsen

Dies ist eines meiner faszinierendsten Bilder, die ich in Kambodscha geschossen habe. Das Bauwerk gehört zur Anlage des Angkor Wat.

Vitamin Sea

Dieses Foto ist ebenfalls während meiner Südostasien-Reise letzten Sommer entstanden. Vier Tage und drei Nächte war ich auf einem Schiff von Lombok nach Komodo. Ein Zwischenstopp war diese kleine Insel. Der Weg hinauf bei gut 35 Grad ist nicht zu unterschätzen, vor allem weil es sich dabei lediglich um einen Trampelpfad handelt. Aber bei dem Blick wird man für die körperlichen Strapazen, die man auf sich genommen hat, ganz sicher entlohnt.

Mein schönstes Sommerfoto

Ich wollte in dieser Fotoparade nicht teilnehmen, ohne nicht wenigstens ein aktuelles Foto aus 2017 vorgestellt zu haben. Zugegeben, es sieht etwas diesig aus und das ist es durchaus, was aber scheinbar mit den Winden in der Wüste zu tun hat, die den Sand aufwirbelten und den Himmel wenig sonnig erscheinen ließen. Entstanden ist es in der antiken Stadt Jerash in Jordanien. Ich habe es deswegen zu meinem schönsten Sommerfoto gemacht, weil es für mich alles vereint, das mir notwendig erscheint: ein bisschen Kultur, ein bisschen Natur und (im besten Fall) viel Wärme einerseits und absolute Ruhe und ein wenig Abgeschiedenheit andererseits. Stundenlang hätte ich hier sitzen und auf diese uralten Ruinen blicken können.

 

Du willst noch mehr Sommerfotos sehen? – Dann schau doch mal bei Silvi und Chris von Mogroach – gerade ihre Bilder wecken zahlreiche Erinnerungen in mir, weil sie mich in vielerlei Hinsicht von meinen eigenen Trips nach Südostasien, vor allem Vietnam, Thailand und Kambodscha träumen lassen – oder bei Ronny und Christine von Cache’ n’ Travel vorbei.

Und auch wenn die Fotoparade von „BeforeWeDie“  noch bis zum 15. Mai 2017 läuft, werde ich diesen Beitrag nun sofort veröffentlichen, denn gerade hat es wieder zu regnen begonnen. @Winter, es reicht jetzt wirklich! @Sommer, bitte kommen! 🙂

Tags:
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz