WorldCalling4Me

Wenn die Welt ruft...

Malaysia

Meinen letzten Sommer verbrachte ich in Indonesien und Malaysia.

Nach einem 14-stündigen Stopover in Abu Dhabi, der absichtlich so gewählt war, da ich diesen für einen Abstecher nach Dubai nutzen wollte, ging es weiter nach Singapur.

Zwei Tage später hatte einen Flug nach Kuala Lumpur gebucht. Nach zwei Tagen in der malaysischen Hauptstadt flog ich schließlich für sechs Tage nach Bali, wo ich unter anderem zahlreiche Tempel besichtigte, unter Wasserfällen duschte, Ubud besuchte und bei einem kurzen Abstecher nach Java den Vulkan Ijen bestieg. Dieser ist heute noch aktiv, so dass ein Absteigen in den Krater nur mit Gasmaske erfolgen konnte. Aber nicht nur der Abstieg in den Krater waren eine körperliche Herausforderung - schon der Aufstieg auf den Vulkan, mitten in der Nacht, war anstrengender als ich mir das vorgestellt hatte.

Nach zwei Erholungstagen auf Gili Meno, die dringend notwendig waren, an denen ich aber auch mein Vorhaben, einmal im Leben eine Insel zu umjoggen (Gili Meno hat ja "nur" 7 Kilometer Umfang! 😀 ), in die Tat umsetzte.

Im Anschluss an die beiden Ruhetage begab ich mich für 4 Tage und 3 Nächte auf ein Boot der Wanua Adventures. Ziele waren zunächst Sumbawa, der Komodo Nationalpark und schließlich die Insel Flores im Osten Indonesiens. Nach zwei Tagen auf Flores flog ich weiter nach Java. Yogyakarta mit Borobudur und Prambanan und Jakarta standen auf dem Plan.

Von Jakarta ging es schließlich zurück nach Singapur und von dort aus wieder nach Hause.

Ausführlichere Informationen über meinen kurzen Zwischenstopp in Malaysia findest du in dieser Kategorie.

Malaysia

  • 1,5 Tage Kuala Lumpur 

    Meine „Überfahrt“ nach Malaysia hat gestern wundervoll funktioniert: der Bus hielt auf der Seite von SIN direkt vor dem immigration Büro, also rein, Ausreisestempel in den Pass, raus, wieder in den Bus, über eine große Brücke, same procedure auf der Seite von Malaysia, nur dieses Mal mit Gepäck: raus aus dem Bus, immigration, Einreisestempel in […]