Close
Skip to content

12 Comments

  1. Mama
    September 6, 2017 @ 8:57 pm

    Gutsele! Wieder was dazu gelernt. Hoffentlich liest das auch LH. Dann kriegst vielleicht einen Freiflug in der Economy von Frankfurt-Stuttgart. Hole Dich dort dann auch ab mit gutem Kaffee und frischem Vollkornbrötchen mit reichlich Putenbrust drauf…?????

    Reply

    • Manu
      September 6, 2017 @ 9:36 pm

      Das lohnt ja den Aufwand nicht! ? ? Die Kommunikation mit LH läuft. Den claim haben sie bekommen. Auch die Info, dass dieser Beitrag heute online geht und wie viele Klicks mein Blog pro Tag hat. Um den claim wollen sie sich laut Mail kümmern; Letzteres interessiert sie scheinbar nicht – ist sicher nichts Neues für LH. ?

      Reply

  2. Nathalie
    September 7, 2017 @ 5:04 pm

    wirklich super Beitrag, hier werde ich nun sicher öfter vorbeischauen 🙂

    Ich bin erst einmal mit Lufthansa geflogen, saß mit meinen jungen 19 Jahren aber schon sehr oft und vorallem Lange in Flugzeugen. Ich denke für 200 Euro ein bisschen Beinfreiheit zu bekommen , ist wirklich übertrieben. Kann da wirklich verstehen, dass dich das verärgert und du daher kein großer Fan dieser Fluggesellschaft bist. Das mit der seltsamen Filmauswahl ist mir jetzt allerdings schon bei verschiedenen Fluggesellschaften aufgefallen.
    Ich erinnere mich auch, bei Singapore airlines in der normalen Economy veganes und glutenfreies Essen, eine menge spezieller Snacks und einen USB anschluss um mein Handy zu laden, erhalten zu haben, aber Standart ist eben nicht überall gleich angesetzt.

    liebe Grüße,
    Nathalie

    Reply

    • Manu
      September 7, 2017 @ 5:19 pm

      Liebe Nathalie,
      danke für dein Feedback! 😉 Was die Filmauswahl angeht, so hätte ich nicht angefangen, Filme zu zählen, wenn mir die LH-Damen nicht explizit gesagt hätten, dass sich die Filmauswahl zwischen Eco und Prem unterscheiden. Wie die das bei den Entertainment-Computern steuern wollen, weiß ich nicht, dennoch wurde es als Vorzug hervorgehoben.

      Aber du hast schon Recht mit dem, was du schreibst: Das, was bei anderen Airlines Standard ist, ist bei LH nur durch ein Upgrade möglich. Schade.

      Klar darf man Gehalt des Personals bei anderen Gesellschaften auch nicht ganz außer Acht lassen (LH bezahlt sicher mehr an seine Angestellten als Etihad und Co.), aber egoistisch wie ich bin (es geht ja um mein Geld), zählen für mich in erster Linie Angebot, Preis und natürlich meine Zufriedenheit. 😉

      Reply

  3. Aras
    September 7, 2017 @ 6:18 pm

    Diese Erfahrungen kann ich bestätigen. Füher waren Flugreisen für den Normalo eine exquisite Form des Reisens. Heute sind Flugreisen für eben uns Normalos ein Übel, das wir akzeptieren müssen, um weg zu kommen. Und ja, gerade Lufthansa ist in diesem Segment nicht mehr konkurrenzfähig, andere machen es besser und günstiger. Wir buchen nach dem Nolens-Volens-Prinzip beim Kranich, weil wir aus HH anders kaum wegkommen und zuviel Zeit verlieren würden beim Umsteigen.

    Geradezu lächerlich sind inzwischen auch die sogenannten Vorteile aus der Miles und More Karte. Einmal vor vielen JAhren war ein Freiflug drin. Heute sind solche Gimmicks durch Gebühren und Zusatzkosten oftmals teuter als Normalflüge mit einem Mitbewerber.

    Wir fliegen bald wieder nach Indien. Mit Lufthansa. Nicht weil es Spass machen würde sondern weil es nicht anders geht. Ich freue mich jetzt bereits auf das Aussteigen in New Delhi. Dort steigen wir auf einen Inlandflug um, der zwar nur ein Bruchteil von dem kostet, was wir in Europa, oder mit Lufthansa für so eine Distanz zahlen müssten, aber wohl einen ganz anderen Spassfaktor haben wird.

    Gruss von der Wegsite

    Reply

    • Manu
      September 9, 2017 @ 8:21 am

      LH war auch bei mir ein notwendiges Übel, um nach Delhi zu kommen. Die Angebote sind ja relativ überschaubar und da musste ich in den sauren Apfel beißen.

      Auch frage ich mich immer wieder nach dem Sinn meiner M&M-Karte – sie verstaubt in der Schublade und wirklich bringen tut sie mir nichts. Weder für Upgrades noch für sonstigen Schnick Schnack. Das ist schade.

      Wo fliegt ihr denn hin beim nächsten Trip? In den Süden oder in den Osten?

      Reply

  4. Mogroach
    September 7, 2017 @ 7:24 pm

    Hi Manu!

    Es gab Basic Utensilien! Die hatte ich bisher nur bei Singapore Airlines und Etihad in der Economy, als ich alleine unterwegs war. Seid Chris an meiner Seite fliegt , gibt es das anscheinend nicht mehr…weder bei Air China noch bei Emirates! Und der Chris sagt, er hätte so ne Basic Tasche noch nie bekommen.
    Mit Lufthansa bin ich bisher nur Kurzstrecke geflogen..das ist halt okay. Den besten Flug hatte ich mit Etihad, da wurde Service tatsächlich groß geschrieben und das Essen hat zudem vorzüglich geschmeckt, sogar bei dem Partner jet airways. Der schlimmste Flug aber war tatsächlich mit der hoch gelobten Emirates! Die haben gar nix gebacken bekommen. Getränke gab es nach drei Stunden immer noch keine , obwohl die immer wieder mit ihrem Wägelchen an uns vorbei sind, wurden immer nur die Reihen vor uns bedient.. wir haben uns dann irgendwann einfach selbst aus dem Wagen bedient… ? das Essen war richtig ungenießbar und als es bei uns ankam gab es nur noch Lamm… igitt. Auswahl Fehlanzeige! Das Entertainment-System ist zu alledem alle 5 Minuten abgestürzt und reagierte nicht mehr wenn man etwas auswählen oder lauter / leiser schalten wollte…. selbst die Einheimischen die in ihre Heimat zurück geflogen sind haben sich darüber aufgeregt. ?
    Der nächste Flug geht wieder mit Etihad ! Ich hoffe er ist genauso gut, wie beim letzten mal!
    Liebe Grüße Silvi und auch vom Chris ?

    Reply

    • Manu
      September 9, 2017 @ 8:23 am

      Oha, Silvi, Emirates überrascht mich total. Mit denen habe ich bisher ausschließlich positive Erfahrungen gemacht. Aber Ausnahmen scheinen da wohl die Regel zu bestätigen. Ich drücke euch die Daumen für den nächsten Flug. Soooo lange ist es ja nicht mehr. ☝️☺

      Reply

  5. Sandra
    September 10, 2017 @ 5:19 pm

    Hallo
    Danke für den Beitrag zur Blogparade 🙂
    Von LH hätte ich mir in der Economy Premium bei weiten mehr erwartet. Das Essen hätte ich schon eher auf Business Class Niveau geschätzt – es sieht aus wie ganz normales Economy Class Menü.

    Grüße Sandra

    Reply

  6. Jacques
    Dezember 23, 2018 @ 1:42 pm

    Interessanter Beitrag. Auch ich fliege oft nach Indien, in 3 Tage übrigens wieder, und wieder mit LH. Mittlerweile frage ich mich wirklich, ob ich diesem Zirkus mit Miles and More weiter machen werde. Noch vor ein paar Jahren konnte man ohne Problem ein Business Upgrade buchen und in Miles bezahlen. Heute verstehe ich die Upgrades Politik nicht mehr.

    Reply

  7. Lina
    Januar 22, 2019 @ 11:26 pm

    Gut, dass ich deinen Erfahrungsbericht gelesen habe. Für meinen Flug nach New York werde ich definitiv kein Upgrade machen und es mir stattdessen in der Economy „bequem“ machen. Der Preisunterschied ist nämlich schon enorm und lohnt sich nicht wirklich. In der Economy gibt es zwar kein Porzellangeschirr, aber wer braucht das schon bei einem Flug?

    Reply

    • Manu
      Januar 22, 2019 @ 11:50 pm

      Du hast absolut Recht! So schlimm ist die Economy ja nicht. 😉 Guten Flug für dich!

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »