WorldCalling4Me

Wenn die Welt ruft...

Oh little town of Bethlehem! – Tagesausflug von Jerusalem nach Bethlehem

Bethlehem von Jerusalem aus zu erreichen, ist ein Kinderspiel. Alle zehn bis fünfzehn Minuten geht ein Bus ab dem Damaskus Gate (6,80 NIS). Auch wenn es nur wenige Kilometer zur West Bank sind, dauert die Fahrt eine starke halbe Stunde. Endstation ist Hebron Road – etwa 500 Meter vom Aufstieg in die Altstadt entfernt (Vorsicht touri nap! – Auf ein Taxi oder eine guided tour durch einen Taxifahrer kann man getrost verzichten, denn da hoch schafft man es auch alleine).

Bethlehem Altstadt

Geht man den Hügel hoch, gelangt man in die Altstadt Bethlehems mit ihren verschachtelten Straßen, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Da ich gegen halb 10 Uhr bereits dort war, waren die Verkäufer teilweise noch dabei, ihre Stände aufzubauen.
Folgt man den Straßen grob immer geradeaus, kommt man automatisch zur Geburtskirche… oder zum Starbucks, der zu dieser Uhrzeit zwar ebenfalls noch nicht geöffnet hatte, aber für eine blonde Touristin kann man gerne einmal eine Ausnahme machen und vorzeitig Kaffee kochen – wir wissen ja alle: Manu auf Koffein-Entzug kommt dem Öffnen von Pandora’s Box gleich. 🙂

Geburtskirche & Katherinenkirche

Die Geburtskirche soll der Marker der Geburtsstätte Jesu sein. Nach wie vor ist sie vollkommen erhalten und es finden dort auch noch Gottesdienste statt. Links neben der Geburtskirche befindet sich die Katherinenkirche – die Kirche, in der an Heiligabend die bekannte Mitternachtsmesse zelebriert wird. Über eine kleine Treppe gelangt man in das Grottensystem der Kirche.

was zu beweisen wäre^^

Shepherds‘ Field / Hirtenfelder

Etwa drei Kilometer von der Geburtskirche entfernt liegen die Hirtenfelder. Hier soll der Heilige Geist einer Gruppe von Hirten die Geburt Jesu verkündet haben. Eine süße Kapelle findet sich dort ebenfalls. Auf dem Rückweg von den Hirtenfeldern bietet es sich an, der Milk Grotto Chapel einen kurzen Besuch abzustatten. Sie ist etwas weniger bekannt, liegt aber mehr oder weniger auf dem Rückweg zur Bushaltestelle.

Rückweg von den Hirtenfeldern nach Bethlehem

Eine kleine Kirche, die man, würde man mit dem Taxi oder Bus unterwegs, nicht bemerken würde, ist dieses zauberhafte Stück. Die Farben geben der kleinen Kirche eine ganz besondere Atmosphäre

Grenzübergang & back to Jerusalem

Schließlich ging es mit dem Bus zurück nach Jerusalem – als Tourist benötigt man beim Grenzübergang scheinbar keinen Pass. Der restliche Tag wird heute weggechillt, denn morgen geht es zurück nach Jordanien. Außerdem bin ich nach den vergangenen sieben Reisetagen dezent urlaubsreif. 🙂

Grenze

Merken

Merken

Merken

Tags:

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz