Close
Skip to content

5 Comments

  1. Meine Rundreise durch Guatemala – Vom Dschungel, brodelnder Lava und der Maya-Kultur – Esther's Travel Guide
    Mai 5, 2019 @ 3:48 pm

    […] LEBEN UND ARBEITEN IN GUATEMALA: SICHERHEIT IN GUATEMALA IST EINE ILLUSION […]

    Reply

  2. Mama
    Mai 5, 2019 @ 6:12 pm

    Na toll. Hast schön alles für Dich behalten. Nicht die Mama verrückt machen🙄

    Reply

    • Manu
      Mai 5, 2019 @ 6:21 pm

      Na, na, keine Sorge! Wäre die Situation anders gewesen, hätte ich auch anders reagiert. 😉 Aber wer nen (spontanen) Überfall so mega schlecht vorbereitet und nicht einmal einen festen Halt mit seinem Motorrad hat, hat es echt nicht anders verdient, als tatsächlich leer auszugehen!!!
      Eine Bekannte hatte es vor einiger Zeit zum 8. Mal erwischt. Die war so sauer, dass sie schon wieder ihr Handy hergeben musste, dass sie den Typen anschrie: Du willst mein Handy? Dann hol’s dir! Daraufhin hat sie es weit von sich weg geworfen und der Typ stolperte dem Handy hinterher. Auch ne Möglichkeit, schnell aus ner Situation zu kommen…

      Reply

  3. Markus Ortmann
    September 10, 2021 @ 10:44 am

    Hallo Manu,
    unsere Tochter überlegt, als Aupai für 3 Monate nach Guatemala zu gehen.
    Würdest Du grundsätzlich davon abraten oder kann man das machen?
    Vielen Dank für eine kurze Info.
    Liebe Grüße
    Markus Ortmann

    Reply

    • Manu
      September 14, 2021 @ 5:21 am

      Hallo Markus, ganz so pauschal vermag ich das nicht zu beurteilen, wenngleich ich mich sehr über dein Vertrauen freue. Ich denke, grundsätzlich ist das keine schlechte Wahl/Idee, hängt aber auch maßgeblich davon ab, wo deine Tochter untergebracht sein wird und welche Vorstellungen sie von ihrer Freizeit hat. Antigua und Lago Atitlan lassen sich da sicher gut machen. In der Hauptstadt ginge das sicherlich auch, allerdings mit weniger Auswahl, was die Freizeit betrifft.

      Nicht ganz außer Acht zu lassen ist bei dieser Frage die aktuelle Covid-Situation: Guatemala befindet sich Stand heute (September 2021) in der 3. Welle, von der aktuell absolut unklar ist, wann und wie sie enden wird. Die Positiv-Fälle (in Relation zu den durchgeführten Tests) liegen bei teilweise 35% und die Covid-Ampel steht fast im ganzen Land auf Rot. Restriktionen gibt es aktuell – abgesehen von dem, was über die Covid-Ampel geregelt wird, wie beispielsweise Anzahl der Menschen pro qm – keine, weil die Regierung keine Einigkeit über einen potenziellen Ausnahmezustand erreichen kann. Die Impfungen schreiten nur sehr langsam voran. Nach letztem Stand sind weniger als 10% geimpft. Im Vergleich zu den anderen Ländern Latein- oder auch „nur“ Zentralamerikas hat Guatemala gerade kein besonders gutes Ranking – weder in Bezug auf Impfungen, Todeszahlen und Fallzahlen.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Translate »