WorldCalling4Me

Wenn die Welt ruft...

Jordanien

Meine Jordanien-Reise

Das Königreich Jordanien ist sicherlich eines der abwechslungsreichsten Länder, was Geschichte und Kultur angeht. Sobald man dort angekommen ist, kann man die Kultur dieses Landes in aller Deutlichkeit spüren. Überall finden sich das reiche Erbe vergangener Völker, die den Aufenthalt in diesem wundervollen Land geprägt haben.

Meine Reise durch Jordanien dauerte 10 volle Tage. Sie begann im Norden in Amman, ging weiter über Mount Nebo, Madaba, Dana Nationalpark, Petra, Wadi Rum, Wadi Mujib, zurück nach Amman und schließlich in den Norden (Jerash, Ajloun, Umm Qais) und Osten zu den Wüstenschlössern. Drei Tage meiner Reise verbrachte ich in Israel.

Mehr über all die Sehenswürdigkeiten, die Kultur, Land und Leute, wo du super übernachten und noch besser essen kannst und meine Route durch das Land erfährst du in meinen Blogartikeln über meine Jordanien-Reise.

Außerdem hier enthalten ist mein kurzer Abstecher nach Israel mit Jerusalem, Tel Aviv und Bethlehem.

Also los, be part of it! 🙂

 


Mit meiner Jordanien-Reise nehme ich übrigens auch an Tanjas Blogparade zum Thema "Roadtrips" teil, die sie auf Spaness - business meets paradise ausgerufen hat. 

 

Jordanien

  • In Kooperation mit Reisefieber: Meine Jordanien-Reise

    In Kooperation mit Reisefieber: Meine Jordanien-Reise Jordanien allgemein Das Königreich Jordanien ist sicherlich eines der abwechslungsreichsten Länder, was Geschichte und Kultur angeht. Sobald man dort angekommen ist, kann man die Kultur dieses Landes in aller Deutlichkeit spüren. Überall finden sich das reiche Erbe vergangener Völker, die den Aufenthalt in diesem wundervollen Land geprägt haben. Mehr […]

  • 6 Tipps, wie du richtig gute und tourifreie Bilder erstellen kannst

    Während, aber vor allem nach meiner letzten Reise wurde ich mehrfach gefragt, ob es in Jordanien denn so gar keinen Tourismus gäbe oder warum auf nahezu allen meinen Fotos keine anderen Menschen zu sehen seien. Aus diesem Grund habe ich mich dafür entschieden, einen Artikel zu verfassen, der dieses „Geheimnis“ lüftet. Aber Vorsicht, hier findest […]

  • female solo travelling in Jordanien & Israel

    Eine Stunde bin ich zurück aus Jordanien. Der Koffer ist nicht einmal ausgepackt. Ich trinke meinen ersten Nespresso-Kapsel-Kaffee seit zwei Wochen. Da erreicht mich die Schreckensmeldung aus Jerusalem. Jetzt, eineinhalb Tage später, ist mein Kopf immer noch voll von Dingen, über die ich schreiben möchte. Ich komme kaum mit der Verarbeitung meiner Erlebnisse hinterher. Diese […]

  • Grenzübergang Jordanien – Israel (Allenby / King Hussein Bridge)

    11.04.2017 (Ich wollte zunächst deutschen Boden unter meinen Füßen haben, bevor ich ihn poste, daher erscheint er erst jetzt.) Dies wird ein langer Text – er dient nicht der Unterhaltung, sondern der Hilfestellung in Bezug auf einen Grenzübergang zwischen Jordanien und Israel. Grenzübergänge Jordanien – Israel allgemein Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten, über die Grenze […]

  • Ajloun und Umm Qais – mein Hyundai ist ein Jeep!

    Oder: Wie man sich am letzten Reisetag (unfreiwillig) komplett zerstört – Part 2 Mein Weg von Jerash führte mich weiter Richtung Ajloun. Von dort aus sollte es auf mehr oder weniger direktem Weg über den Jordan Valley Highway nach Umm Qais gehen. Mehr oder weniger direkt. Ajloun Qala’at ar-Rabad Schon von weitem kann man auf […]

  • Jerash – being an ancient goddess for one day!

    Oder: Wie man sich am letzten Reisetag (unfreiwillig) komplett selbst zerstört – Part 1 Heute Morgen um 8:15 Uhr saß ich im Auto. Startklar. Leider ohne Frühstück. Aber da ich mir gestern an der Straße noch ein paar Bananen, Trauben und Erdbeeren besorgt hatte und meinen Kaffee für die morgendlichen Notfälle immer dabei habe, war […]

  • desert castle run in Azraq & sightseeing in Amman

    Amman und die Wüstenschlösser Fahrt nach Azraq Etwa eineinhalb Stunden Fahrt liegen zwischen Amman und Azraq. Je nach Uhrzeit und Ausgangsort variiert dies natürlich. Dead Sea-Road und King’s Highway-verwöhnt wie ich aus den vergangenen Reisetagen war, empfand ich die Strecke als nicht allzu schön. Landschaftlich gab es außer Wüste kaum etwas zu sehen. Und das, […]

  • Canyoning Wadi Mujib – auf dem Hintern runter ist auch ein Weg

    „Unter Canyoning versteht man das Begehen einer Schlucht von oben nach unten (in der Frühzeit des sportlichen Canyonings auch von unten nach oben) in den unterschiedlichsten Varianten.“ (Quelle: Wikipedia) Weder hatte ich das vor, noch wusste ich, dass dies geschehen würde… Nach meinem Grenzübergang von Israel nach Jordanien war ich ganz dankbar, dass mehr oder […]

  • Jerusalem – 4 Tage, 3 Religionen, 2 Völker und 1 Stadt!

    Jerusalem Nirgendwo anders als in Jerusalem begegnen sich die drei Weltreligionen näher: Für die Juden baute König Salomon den Großen Tempel, die Muslime finden sich durch den Felsendom und die Al-Aqsa-Moschee vertreten und was die Christen angeht, so ist die Stadt mit dem Leben, Sterben und Auferstehen Jesu verbunden. Jedes Jahr, vor allem aber zur […]

  • Oh little town of Bethlehem! – Tagesausflug von Jerusalem nach Bethlehem

    Bethlehem von Jerusalem aus zu erreichen, ist ein Kinderspiel. Alle zehn bis fünfzehn Minuten geht ein Bus ab dem Damaskus Gate (6,80 NIS). Auch wenn es nur wenige Kilometer zur West Bank sind, dauert die Fahrt eine starke halbe Stunde. Endstation ist Hebron Road – etwa 500 Meter vom Aufstieg in die Altstadt entfernt (Vorsicht […]

  • Heute, Palmsonntag früh: strawberries in Tel Aviv

    Heute, Palmsonntag früh, 2017… Eigentlich wollte ich heute aus der Stadt flüchten und Bethlehem besichtigen. Aufgrund des morgigen Feiertages erhielt ich jedoch die Information, dass Busse am Vormittag zwar fahren würden, aber nicht mehr am Nachmittag, so dass ich auf Taxis angewiesen sei. Spontan entschied ich mich daher dazu, meine Planung anzupassen und statt dessen […]

  • being Lawrence of Arabia: Jeep Tour durch Wadi Rum

    Weil es beim letzten Blogpost nichts mit dem Titel wurde, heute erst recht! Lawrence von Arabien Lawrence von Arabien wurde von den Beduinen als Befreier von den Osmanen gefeiert. Da ich dich aber nicht mit Geschichte langweilen möchte, nur noch so viel: Die Bedus erzählen sich zahlreiche Legenden über Lawrence und seinem abenteuerlichen Leben unter […]

  • climbing (in) Petra and „if you get lost, just follow the donkey shit.“

    Heutiger Untertitel: Oben drüber führt auch ein Weg – mein ganz persönliches Petra-Erlebnis Ganz ursprünglich wollte ich diesen Beitrag eigentlich „Being Lawrence of Arabia“ oder „Being Indiana Jones“ nennen – beide Titel hätten nach dem heutigen Tag nicht einmal im Ansatz gepasst, denn just being Manu trifft es irgendwie doch am besten. Aber von vorne. […]

  • rock climbing im Dana Nationalpark und auf Shobak Castle

    Dana Nationalpark Heute Morgen ließ ich es ordentlich gemütlich angehen. Nach einem ausgedehnten Schnack mit einem local tour guide, der gerade darauf wartete, dass seine Reisegruppe von einem Trekk zurückkehrte, einem parallel dazu eingenommenen typisch jordanischen und überdies leckeren Frühstück bestehend aus Gemüse, Eiern, Fladenbrot und Humus und ein paar Reisetipps reicher machte ich mich […]

  • Madaba, Mount Nebo, das Tote Meer, Ma’in, Kerak – death by first travel day 😉

    Relativ früh – und nach nur vier Stunden Schlaf ziemlich unausgeschlafen – machte ich mich gegen 8.30 Uhr am Flughafen Hotel los, holte meinen Leihwagen ab und fuhr auf mehr oder weniger direktem Weg zu Mount Nebo. Einen kurzen Abstecher machte ich zuvor in Madaba. Madaba Nur ein paar Kilometer vom Flughafen entfernt liegt Madaba […]

  • Having dinner @ Dana Tower Hotel in Dana Village – yummy!

    Etwas ziellos streifte ich nach meiner Ankunft in Dana Village durch das Dorf. Ziellos stimmt nicht ganz. Ich hatte Hunger, denn aufgrund des heutigen Tagesprogramms hatte ich einen ganz entscheidenden Punkt bei meiner Planung völlig vernachlässigt: das Essen. Nachdem ich mir im einzigen grocery shop wenigstens einmal zwei Äpfel erstanden hatte, kam ich mit dem […]

  • Wie es ist, noch nie in Petra gewesen zu sein – ein Blogpost völliger Ahnungslosigkeit

    Heute Nachmittag werde ich nach Jordanien fliegen. Die Route steht grob. Die Ideen sind vorhanden. Die Vorfreude steigt minütlich. Besonders auf Petra freue ich mich unglaublich. In drei Tagen werde ich dort sein! Das Wichtigste beim Schreiben eines Blogposts ist ja eigentlich immer, dass man genau weiß, worüber man schreibt. Man berichtet von gemachten Erfahrungen, […]

  • 10 Insidertipps und sightseeing Hotspots für deine Jordanien-Reise

    Du planst eine Reise nach Jordanien? Dann findest du hier die passenden Insidertipps und Orte, die du während deines Aufenthaltes auf keinen Fall verpassen solltest. Acht Blogger berichten dir heute von ihren Erfahrungen und Must See’s ihrer Reise durch Jordanien. Jordanien Tipp #1: Der Weg vom hohen Opferplatz ins Zentrum von Petra An weltberühmten Sehenswürdigkeiten […]

  • Routenplanung Jordanien – startin‘ the countdown

    Der Countdown sagt: 15 Tage! 12 Tage Jordanien also?! Ja, ich weiß, Syrien, Westjordanland und Israel! Und überhaupt, alles dort drüben oder unten oder wo liegt dieses verdammte Land eigentlich wirklich? Ach richtig, exakt neben dem Gazastreifen. Rechts davon. Oder doch links? Ach nee, links vom Gazastreifen ist irgendwie Wasser. Irgendein Meer. Nee, Moment, rechts […]

  • Jordanien… aber Syrien…ja, aber Jordanien!

    Ja, ich habe heute einen Flug nach Jordanien gebucht und ja, ich sehe eure Gesichter, ich lese eure Kommentare und ja, ich kann die Besorgnis verstehen. Jordanien, das ist doch aber direkt neben Syrien?! Syrien – da ist doch Krieg! Ja, aber in Jordanien ist das Tote Meer. Aber Syrien – da sind doch die […]