WorldCalling4Me

Wenn die Welt ruft...

Meine Indien-Reise

Vorbereitungen und Reisestationen meiner Indien-Reise

Meine Reise nach Indien dauerte insgesamt genau 4 Wochen. Zunächst hielt ich mich zwei Tage in Delhi auf. Im Anschluss daran reiste ich mit einem Fahrer zwei Wochen durch den Norden Indiens. Ich besichtigte Mandawa, Bikaner, Jaisalmer, Jodhpur, Ranakpur, Udaipur, Pushkar, Jaipur, Fatehpur Sikri, Agra, Haridwar und Rishikesh.

Wieder in Delhi angekommen, flog ich für zwei Nächte nach Amritsar und von dort aus mit Stoppover Delhi für drei Nächte nach Varanasi. Nach diesem völlig chaotischen und durchaus sehr emotionalen und kräftezehrenden Abstecher gönnte ich mir eine kleine Auszeit und besuchte 4 Tage Goa.

Für eine Sekunde hatte ich wegen meines gecancelten Anschlussfluges von Mumbai nach Goa kurz in Betracht gezogen, mich ein bisschen mit Air India anzulegen und anstatt deren Umbuchung einige Stunden später zu akzeptieren, den Weiterflug nach Goa erst am nächsten Tag anzutreten und eine Nacht in Mumbai zu verbringen. Aber, ganz ehrlich, nach fast vier Wochen in Indien war ich schließlich zu kaputt (ich weiß, das aus meinem Mund) für Mumbai, denn gerade Varanasi hat deutliche Spuren hinterlassen.

Meine einzelnen Reisestationen und Informationen über Vorbereitungen und Wissenswertes findest du in dieser Übersicht:

Die Würfel sind gefallen: Indien it is - Reiseroute Indien - Rucksack packen - Delhi Ankunft - Delhi Sightseeing - Mandawa - Bikaner - Jaisalmer - Jodhpur - Ranakpur - Udaipur - Pushkar - Jaipur: Stadt & Affentempel - Fatehpur Sikri - Agra & Taj Mahal - Haridwar & Rishikesh - Amritsar: Stadt / Goldener Tempel / Wagah Border - Varanasi: Stadt / Sarnath / Ganges River Tour - Goa - Auf Indiens Straßen - How to survive incredible India - Indien: Der Süden

 

Indien

  • Nicht einmal India light: Rollerfahren in Goa

    Die Frage der Fortbewegung in Indien Als ich meine Indienreise vorbereitete, setzte ich mich natürlich ebenfalls mit den unterschiedlichsten Fortbewegungsmöglichkeiten in Indien auseinander. Ich dachte darüber nach, mit Zug oder Bus zu reisen. Ich hatte auch in Betracht gezogen, mir einen Leihwagen zu nehmen. Und für einige Minuten hatte ich auch die wahnwitzige Idee, mit dem Roller durch Indien zu touren. Schließlich entschied ich mich dazu, meine ersten beiden Wochen […]

  • India light: A hearty welcome in the middle of Goa @ Majorda Beach

    Air India und die Inlandsflüge Spät ist es als ich endlich in Goa ankomme. Spät Dank Air India. Die haben nämlich am Tag zuvor kurzerhand entschieden, dass sie auf meinem Flug von Varanasi nach Goa mit Stopover in Mumbai einfach mal schnell den Weiterflug canceln. Am späten Abend, nachdem ich von der Ganga Aarti und dem Abendessen in Varanasi ziemlich müde zurückkehre (du erinnerst dich, ganz unemotional war mein Tag […]

  • How to survive incredible India – als alleinreisende Frau in Indien

    Surviving India Bereits während meiner Reise und vor allem in den Tagen danach wurden mir immer wieder dieselben Fragen über Indien gestellt. Fragen, die die Sicherheit betreffen. Fragen, die auf den gesundheitlichen Aspekt und das Essen abheben. Fragen nach meiner Kleidung, nach meinem eigenen Wohlbefinden als alleinreisende Frau in Indien. Aber auch Fragen nach meiner Reiseroute, meinem persönlichen Fazit meiner Reise und vor allem wie es mir nach meiner Rückkehr in […]

  • Varanasi sehen und… überleben! – Mein persönlicher Overkill in der heiligen Stadt

    Vorab-Anmerkung: Als ich diesen Artikel schreibe, bin zwei Wochen aus Indien zurück. Mein Besuch in Varanasi ist nun vier Wochen her. Nach wie vor habe ich Probleme, diesen Beitrag zu verfassen. Lange Zeit habe ich darauf gewartet, dass sich eine Struktur in meinem Kopf ergibt, die es erleichtern würde, über diesen einen Tag in dieser Stadt zu schreiben. Sie ist ausgeblieben. Lange Zeit habe ich darauf gewartet, dass sich dieser […]

  • Wenn es Zonks hagelt… Lufthansa Premium Economy Upgrade auf Langstrecke!

    Wer mich kennt, weiß allzu gut, dass ich Lufthansa für gewöhnlich nicht ganz positiv gegenüber gestimmt bin. Ausgerechnet die deutsche Airline, mit der ich immer wieder meine Problemchen habe. Da 7 Stunden (oder 6,5) genügend Zeit bieten, sich einmal mit der Fluggesellschaft auseinanderzusetzen, habe ich mich für einen Blogbeitrag über unsere bekannteste deutsche Fluggesellschaft entschieden. Here we go! Mein Flug Mein Flug LH760 von Frankfurt nach Delhi war für 13:45 […]

  • Ganges River Tour – meine Fahrt auf dem tödlichsten Fluss der Welt

    Vorab-Anmerkung: Meine zwei Artikel über Varanasi – der heutige und der kommende – sind jenseits des 0815-Tourismus. Sie stehen in vielerlei Hinsicht im Kontrast zu den zahlreichen Heititei-Blogbeiträgen, die ich sonst so verfasse und beschreiben nicht unbedingt die schönen Aspekte eines Landes, sondern setzen sich u.a. auch mit einem Tabu-Thema auseinander, dem Tod. Wenn dir das ein zu heftiges Thema ist – ich könnte es durchaus verstehen – , rate […]

  • Auf den Spuren Buddhas: Sarnath – Buddhismus mitten im Hinduismus Sarnath

    Another farewell 15 Uhr: Mein Flieger startet einigermaßen pünktlich in Amritsar. Eine erneute Abreise, die mir nicht sonderlich leicht fällt. Der Besitzer meines Hotels hatte sich die vergangenen Tage ganz rührend um mich gekümmert, immer wieder nachgefragt, wie es mir gehe, mir Tipps und kleinere Hilfestellungen gegeben. Nebenan habe ich ein kleines Restaurant entdeckt, das nicht nur leckeren Masala Chai verkauft, sondern auch super leckere Puris zum Frühstück kredenzt. Die […]

  • It’s not only gold – Kochen und Kultur in Amritsar: der Goldene Tempel

    Der Goldene Tempel in Amritsar Der Harmandir Sahib, der Goldene Tempel, ist das allerhöchste Heiligtum der Sikh. Er befindet sich im nördlichsten Bundesstaat Punjab. Der Tempel selbst ist durch und durch mit Blattgold versehen und ist auf einer Insel im See gebaut. Der See wiederum ist umgeben von einer riesigen, quadratisch angelegten Palastanlage mit vier riesigen Toren. Demnach wäre der Tempel zumindest theoretisch von vier Seiten aus zugänglich. Die vier […]

  • Wagah! Wagah! Wagah! – Party auf Indisch an der Indian Border

    Gehst du durch das Stadtzentrum Amritsars, wird dir eines nicht entgehen und das sind die zahlreichen Menschen, die dort herumlaufen und „Wagah! Wagah! Wagah!“ rufen. In der Geschwindigkeit, in der sie es sagen, hast du sicherlich Mühe, überhaupt zu verstehen, was sie da sagen und was sie eigentlich wollen. Einen von diesen zig Wagah-Wagah-Schreiern habe ich jedoch gesucht, denn ich möchte während meiner kurzen Zeit, die mir in Amritsar zur […]

  • Amritsar Stadt: Ein Blick in die dunkle Zeit des Kolonialismus?!

    Eine letzte Autofahrt und eine letzte Nacht in Delhi Spät, sehr spät, breche ich am Vormittag in Rishikesh Richtung Delhi auf. Spät deswegen, weil ich Gurmeet gegenüber für einen späteren Check-Out plädierte, weil ich meine Zeit an diesem Ort so sehr genossen habe und noch nicht bereit bin für das Chaos, das mich auf den Straßen erwarten wird. Acht Stunden Autofahrt liegen vor uns. Unsere letzte gemeinsame Fahrt. Ein letztes […]

  • Entspannungsrausch in Rishikesh – was die Beatles können, kann ich auch

    Rishikesh Rishikesh ist eine kleine Stadt ganz im Norden des Bundesstaates Uttarakhand. Nicht ganz grundlos wird die Stadt auch als „Gateway zum Himalaya“ bezeichnet, denn weit weg sind die Hügelchen nicht mehr. Und wie es sich für eine ordentliche für den Hinduismus heilige Stadt gehört, fließt hier der Ganges aus dem Himalaya-Gebiet heraus und durch die Stadt hindurch. Vielmehr ist Rishikesh sogar die erste Stadt, durch welche Mother Ganga auf […]

  • Haridwar – das Tor zu meinem ganz individuellen Chill-Paradies

    Spät an diesem Abend erreiche ich Haridwar. Weil ich am Vormittag noch das Baby Taj in Agra besucht hatte, konnte die Fahrt von Agra in den Norden erst entsprechend später beginnen. Da es weitere eineinhalb Stunden bis Rishikesh gedauert hätte und ich aus welchen Gründen auch immer – Gurmeet und ich rätseln heute noch darüber, wo und wann wir auf unserer Route die übrigen Tage „herausgeschlagen“ haben – früher als […]

  • 3… 2… 1… Meins! Der frühe Vogel im Taj Mahal! #collectmomentsnotthings

    Vorab-Anmerkung: Dieser Bericht hat mich viel Zeit gekostet. Nicht wegen der Länge des Textes, sondern wegen seines Inhaltes. Denn ich wusste lange nicht, wie ich diesen Bericht schreiben soll, was ich erzählen möchte und vor allem was nicht. Immer wenn ich von einer Reise zurückkehre, fragen mich meine Lieben, wie meine Reise war. Immer verweise ich dann zuerst einmal auf die Blogbeiträge, die ich veröffentlicht habe. Aber sie fragen nicht grundlos. […]

  • Almost touching Taj Mahal – eine Lektion in Sachen Geduld!

    Waiting for the Taj Mahal Nein, ich möchte dich nicht ärgern, weil das hier immer noch nicht der Bericht über meinen Besuch im Taj Mahal ist (dieser folgt am Sonntag zur gewohnten Frühstückszeit 😉 ). Aber weil ich in der chronologischen Reihenfolge bleiben möchte, muss das Taj Mahal noch ein wenig warten. Denn auch ich musste mich noch ein bisschen in Geduld üben. Und, glaub‘ mir, in diesem Fall ist […]

  • Fatehpur Sikri – wenn Wasser zur Ironie des (geschichtlichen) Schicksals wird

    Fatehpur Sikri Nur wenige Kilometer westlich von Agra befindet sich der Ort Fatehpur Sikri. Dieses war im 16. Jahrhundert für eine kurze, verdammt kurze Zeit die Hauptstadt des Mogulreiches. Der Herrscher: Akbar. Warum kurz? Und wer ist Akbar? Und warum ausgerechnet dieser Ort? Akbar Irgendwas Akbar, der damals bedeutendste Herrscher des Mogulreiches, hatte Sikri besucht, um dort mit einem Heiligen zu sprechen, der ihm weissagte, dass hier ein Thronfolger des […]

  • Monkey Tempel in Jaipur – und die ganze Affenbande brüllt!

    Nachdem ich am gestrigen Tag in Jaipur ja nur gefaulenzt und sozusagen meinen kompletten Tag verschlafen habe, beginnt der Morgen auf dem Weg nach Agra mit ein bisschen Sightseeing- und Actionprogramm. Wir besichtigen kurz die Amber Fort, die wir am Vortag aufgrund des schlechten Wetters und der Verkehrssituation nicht anfahren konnten. Mit der Action, die schließlich tatsächlich auf mich zukommt, habe ich jedoch nicht gerechnet. Der Monkey Tempel in Jaipur […]

  • Blau, goldfarben, weiß?! – Heute wird’s pink: Jaipur, India’s Pink City

    Der Sikh-Tempel in Pushkar Bevor ich am Morgen nach Jaipur aufbreche, mache ich einen kurzen Halt am Sikh-Tempel. Er liegt zwar ganz in der Nähe meiner Unterkunft, aber an meinem vorherigen Tag in Pushkar hatte ich es zeitlich nicht mehr geschafft, diesen zu besuchen. Im Tempel nehme ich auch mein Frühstück ein. Du erinnerst dich, in meinem Artikel über Delhi hatte ich dir davon erzählt, dass es in allen Sikh-Tempeln […]

  • ghatting around Pushkar: Hügel, Affen, Tempel und lecker lecker sweets

    Pushkar Ein Hügel mitten in der Stadt, auf dem sich ein Tempel befindet, ein See, der seit Urzeiten als heilig angesehen wird, zahlreiche Ghats am Ufer des Sees für die Pilger und Betenden und alles umgeben von steinigem Wüstenboden – das ist Pushkar. Die Entstehung von Pushkar Eine sehr gute Eselsbrücke, um sich die drei Hauptgötter in der indischen Mythologie merken zu können, ist folgende: G – generator/creator (Brahma) O […]

  • Udaipur – „Kann man machen, muss man aber nicht!“

    On the way to Udaipur Der heutige Morgen beginnt mit ganz ganz viel chilly-vanilly, denn die Strecke zwischen Ranakpur und Udaipur dauert nicht länger als zwei Stunden. Reine Fahrtzeit. Da Gurmeet und ich mittlerweile dazu übergegangen sind, unseren ersten Stopp bereits innerhalb der ersten dreißig Minuten einzulegen („Shall we have a tea?“ – „Yes, why not?!“ – die Sprechrollen des Frage-Antwort-Spiels sind gleichmäßig verteilt, die Frage und dazugehörige Antwort jedoch […]

  • Die 3 lebenswichtigen „goods“ auf Indiens Straßen Buha

    Die 3 lebenswichtigen „goods“ auf Indiens Straßen Meine erste Fahrt durch Rajasthan Pünktlich um 8:30 Uhr beginnt meine allererste Fahrt durch Rajasthan. Angedacht sind 6 bis 7 Stunden Fahrt für die knapp 300 Kilometer von Delhi nach Mandawa. Die ersten 50 bis 70 Kilometer sind durchaus noch auf der Autobahn machbar. Danach geht es rein ins Hinterland. Roller. Traktoren. LKW, die entweder Waren oder Menschen transportieren, kleine Dörfer, viel unberührte […]

  • An incredible Indian temple run: der Jain Tempel in Ranakpur

    On the way to Ranakpur Der Bullet Baba Temple Auf dem Weg von Jodhpur nach Ranakpur lege ich zunächst einen kurzen Zwischenstopp am Bullet Baba Temple ein. Ein etwas verrückter Tempel, aber er passt zum Hinduismus, denn so etwas ist wahrscheinlich nur in dieser Religion möglich, denn hier wird einem toten Motorradfahrer gehuldigt. An der Stelle, wo der Tempel steht, hatte dieser, als er völlig sturzbetrunken in der Nacht auf […]

  • spicy-blue, extremely loud and incredibly Indian – die Stadt Jodhpur, Rajasthan

    Jodhpur Jodhpur ist schließlich die dritte Stadt, die sich neben Jaisalmer und Bikaner in dem Dreieck der Wüste Thar befindet. Sie wird auch die „Blaue Stadt“ genannt, was auf die zahlreichen blauen Häuser, die sich in dieser Stadt befinden, zurückzuführen ist. Der Grund für die blauen Häuser liegt unter anderem darin, dass der Gründer der Stadt die Farbe Blau zu seiner Lieblingsfarbe zählte und sie für Frieden und Liebe steht. […]

  • Zwei Tage Burgfräulein in der Goldenen Stadt Jaisalmer, Rajasthan

    Die Goldene Stadt Jaisalmer Die goldene Oasenstadt Jaisalmer liegt wie ein Märchen aus 1001 Nacht mitten in der Wüste Thar. Die Grenze zu Pakistan ist circa 120 Kilometer entfernt. Goldene Stadt wird sie deswegen genannt, weil die goldgelben Sandsteinhäuser im Sonnenlicht (und davon gibt es hier genug!) und vor allem in der Abendsonne geradezu leuchten. Der Großteil der Touristen kommt nach Jaisalmer, um eine Wüstensafari zu unternehmen. Auf dem Rücken […]

  • Rata-tata-touille – der Rattentempel in Bikaner

    Die Stadt Bikaner Bikaner liegt etwa 450 Kilometer westlich von Delhi mitten in der Wüste von Rajasthan. Einzig die lange Stadtmauer trennen Stadt und Wüste voneinander. Von hier aus lassen sich perfekt Kamelsafaris unternehmen. Abgesehen davon bietet Bikaner eine kleine Altstadt mit vielen kleinen aber auch ziemlich dunklen Gassen, eine Burg, einen Palast und, fährt man die circa 30 Kilometer südlich aus der Stadt hinaus, gelangt man zum Karni Marta-Tempel. […]

  • Havelis in Mandawa – another fairy tale gone bad?!

    Nicht ganz grundlos muss ich heute an den Song von Sunrise Avenue „Fairy Tale Gone Bad“ denken. Weniger wegen des eigentlichen Inhalts des Liedes – dieser hat wenig mit Indien gemein – als vielmehr allein wegen seines Titels…   Mandawa allgemein Mandawa ist eine kleine Stadt in Rajasthan. Etwa 20.000 Menschen leben hier. Der Stadtkern besteht praktisch aus einer einzigen Straße und ist wahrscheinlich nicht länger als einen Kilometer. Innerhalb […]

  • „Can photo you?“ – über Chaos, Tempel, Begegnungen und Sightseeing in Delhi

    Hier geht’s direkt zur Bildergalerie. Gestern Abend gab es keinen Blogbeitrag mehr – ich war zu sehr mit Essen und Quatschen beschäftigt und als ich um 22 Uhr (Regeln sind dazu da, um direkt am zweiten Tag gebrochen zu werden 😉 ) im Hotel zurück war, war ich zu müde, um auch nur einen einzigen Satz zu formulieren. Let’s get the sightseeing started Pünktlich um 9:30 Uhr holte mich Gurmeet, […]

  • Hier stinkt’s! Es ist heiß! Ich will heim! – Mein erster Tag in Delhi

    Hier stinkt’s! Es ist heiß! Ich will heim! Gut, damit wäre das Pflichtprogramm an vorab abgesprochenen Sätzen, die mein allererster Blogbeitrag aus Delhi beinhalten sollte, abgehakt. 😉 Weiter geht es im Text, denn du willst sicherlich wissen, wie Delhi wirklich ist. Los geht’s. Hier stinkt’s! Es ist heiß! Und es ist laut. Außerdem ist es dreckig. Heute Nacht und heute Morgen hat es geregnet. Die Abkühlung ist nur von kurzer […]

  • Indien, ich komme! – Ich packe meinen Rucksack…

    Countdown 5 Tage und 21 Stunden sind es noch bis ich nach Indien fliege. Meine Reiseroute durch Indien steht, die Inlandsflüge sind gebucht, ein paar Hostels vorab reserviert. Was noch fehlt ist die große Frage: Was muss rein in den Rucksack? Wie schwer darf er höchstens sein? Handgepäck? Ich rechne mit täglich über 35 Grad – Rucksack light sollte es also sein. Das Ziel: Höchstens 10 Kilogramm Gepäck.   Ich […]

  • Indien, ich komme! – Meine Indien Reiseroute für 4 Wochen

    Die Grob-Grob-Planung Als ich vor einigen Wochen mit der Grob-Grob-Planung meiner Indienreise begonnen hatte, wollte ich natürlich alles von diesem Land sehen. Ich breitete eine große Indienkarte vor mir auf dem Fußboden aus und setzte Markierungen.  Ich gab die einzelnen Städte in Google Maps ein, ließ die Kilometer zwischen den einzelnen großen Städten ausrechnen, kalkulierte Tage durch und – wen wundert’s?! – kam zu der Feststellung: Was zu viel ist, […]

  • Geschichtsträchtiges Süd-Indien: 5 charmante Orte in Tamil Nadu

    Ein Gastbeitrag von Jacqui I Weltgefühle.de Komm, wir fliegen nach Indien! Wer an Indien denkt, dem kommen gleich immer Taj Mahal, die Wüste von Rajastan oder Wandern im Himalaya in den Sinn. Und was haben alle diese Dinge gemeinsam? Richtig, sie sind im Norden – einer Region, in der ich bisher noch nicht war. Auch, wenn mich meine nächste Reise nach Nord-Indien führen wird, so spielten sich doch meine ersten […]